Kleine Kölsch-Kunde

Ädäppele

Kartoffel

Alaaf

Kölscher Karnevalsausruf

Döres

Theo

Fastelovend

Karneval

Flönz

   

einfache Blutwurst

Freßklötsch

Guter Esser

Hück

heute

Huhzick

Hochzeit

re

hören

Janz vill

ganz viel

Jet loss

etwas los (sein)

Knubbel




Knoten, Verdickung, Beule, Haufen,
Menge (ne Knubbel Minsche)
Kleiner untersetzter Mensch (ne kleine Knubbel)
Unebenheiten einer Sprache (Hochdeutsch met Knubbele)

Knutsche

herzhaft drücken, liebkosen

Kriesche

kreischen, weinen

Küles

dicker Kopf

Leev Fründe

Liebe Freunde

ck

Leute

Nörche

Mittagsschläfchen

Quetschenbüggel

Zieharmonika

Patschnaaß

ganz durchnäßt

Pattühm

Patenonkel

Steftekopp

Mensch mit borstigen Haaren

Stippeföttche

Tanz der Roten Funken

Wibbele

schwanken, wackeln, sich hin und her bewegen

Prummetaat

Pflaumentorte

Staats

prächtig, anschaulich

Zibbel

Zipfel, spitzes Ende (du nervöser Zibbel)

Aktuelles

Wir sind jetzt auch auf Facebook zu finden. Schaut doch mal rein unter
https://www.facebook.com/Himmelfahrtsgarde/

Ihr findet dort Beiträge und Bilder von uns und befreundeten Vereinen. Einzelne Fotos haben sich schon bis zu 1200 Leute angesehen. Unser Vereinsleben während des ganzen Jahres ist interessant, nicht nur im Karneval.

Liebe Gardistinnen und Gardisten,
Mitglieder unseres Förderkreises und Freunde der Garde,


endlich können wir wieder loslegen. Mehr als 12 Monate Lock down sind vorüber. Genauso wie alle Vereine mussten auch wir auf vieles verzichten: Keine Vorstandssitzungen, keine Maigaudi, weder Veedelszoch, Pfarrsitzung, Fischessen noch freundschaftliche Treffs untereinander.
Hoffentlich sind alle Bürger weiterhin vernünftig, halten Abstände ein und  lassen sich soweit nicht schon geschehen impfen. Denn noch ein Lock down wollen wir alle nicht.
Wir finden, und das Feedback haben wir von vielen von Euch erhalten, wir sind gut über die Zeit gekommen! Rege Kommunikation untereinander über unsere WhatsApp-Gruppe Gardeverzäll, die Posteraktion zu Wieverfastelovend, Glühwein für alle zu Weihnachten, die gefüllte Ostertüte etc. haben den Kontakt untereinander aufrecht erhalten und uns mit durch diese strapaziöse Zeit gebracht.
Jetzt legen wir los und fahren wieder unser geselliges Vereinsleben hoch.